Ab 22. Februar: Wechselbetrieb an Schulen Klasse 1-6

Update 11.2.2021

– Klassen 1 – 6: Wechselunterricht (plus Notbetreuung)
– ab Klasse 7: Distanzunterricht
Abschlussklassen (inkl. Q2): Präsenzunterricht

Link: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung

 

10.02.2021, hessenschau, Ministerpräsident V. Bouffier:

An Hessens Schulen wird es ab dem 22. Februar Wechselunterricht für die Klassen 1 bis 6 geben.

Das verkündete Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Mittwochabend.

Ab Klasse 7 bleibt es beim Distanz-, die Abschlussklassen erhalten jedoch Präsenzunterricht. Dazu soll es laut Bouffier ein Teststrategie für die Schulen und Kitas geben.

Diese Regeln gelten zunächst bis zu den Osterferien.

Sollte die Inzidenz schon vorher deutlich sinken, könne man, so Bouffier, über weitere Maßnahmen reden. “Ich bin froh, dass wir uns da durchsetzen konnten”, betonte der CDU-Politiker.

Bei Wechselunterricht werden die Schulklassen aufgeteilt. Eine Hälfte wird in der Schule unterrichtet, die andere Hälfte lernt zuhause. Die Gruppen tauschen tage- oder wochenweise. So werden Kontakte reduziert, und Abstände können besser eingehalten werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.