Diagramm Kontaktpersonen- und Quarantänemanagement, Stand 16.06.2021

Da wieder alle Kinder den Unterricht besuchen, geht es enger zu in Gängen und Klassenräumen. Die größere Enge birgt die Gefahr der Quarantäne für mehr Kinder aus der selben Klassen / Kohorte sofern ein Corona-Fall auftritt.

Dies sollte auch bei allen Diskussionen über die Aufhebung der Maskenpflicht in Innenräumen berücksichtigt werden.
.
Dazu die Aussage des Gesundheitsamtes Wiesbaden:
.
„Bei kompletter Klassenstärke gehen wir davon aus, dass zwischen den Schüler*innen der Abstand von >1,50m nicht mehr gegeben ist. Schüler*innen und Lehrkräfte befinden sich außerdem für deutlich mehr als 10 min im selben Raum. Sobald es also einen Quellfall gibt, ist von einer „wahrscheinlich hohen Konzentration infektiöser Aerosole für >10min. auszugehen“.  Vermutlich wird das dazu führen, dass im Gegensatz zum Wechselmodell wieder vermehrt enge Kontaktpersonen in Quarantäne geschickt werden müssen. Welche genau das sind wird in jedem einzelnen Fall gesondert entschieden.“
.
Kontaktpersonen-16062021WI

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.