Neuwahlen des Stadtelternbeirates

Schwerpunktthema Sanierungsstau

Der Stadtelternbeirat der Landeshauptstadt Wiesbaden hat sich am 02.02. in der Leibnizschule konstituiert und einen neuen Vorstand gewählt. Das Gremium setzt sich aus 13 Mitgliedern zusammen. Ihm gehören Vertreter aller in Wiesbaden präsenten Schulformen an.

Alter und neuer Vorsitzender ist David Böhne von der Diltheyschule (Gymnasien). Als Stellvertreter wurden Matthias Bedürftig (Ersatzschulen) und Sabine Fuchs-Hinze (Gymnasien), als Kassenwart Serdal Özel und als Schriftführer Andreas Ette (beide Grundschulen) gewählt.

Böhne dankte allen bisherigen sowie den neu gewählten Mitgliedern für ihr Engagement. Hervorzuheben sei dabei der nun ausscheidende Berthold Stock, der dem Stadtelternbeirat seit zehn Jahren in unterschiedlichen Funktionen u.a. als Vorsitzender angehörte.

Neben der Umsetzung der Inklusion auch an den weiterführenden Schulen und dem Ausbau von Ganztagsschulen werde das Schwerpunktthema der kommenden zwei Jahre der alle Schulformen betreffende Sanierungsstau sein. Die aktuell von der Stadt bereitgestellten Mittel seien nicht geeignet, auch nur die Substanz zu erhalten. Die bauliche Situation der Schulen werde dadurch von Jahr zu Jahr schlechter.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.