Pressemitteilung StEB, GEW und SSR : Weiterhin zeitnahe PCR-Tests gefordert

UPDATE:
Für Schüler*innen und Lehrer*innen soll es weiterhin einen ‚Anspruch‘ auf PCR-Testung nach einem positiven Schnelltets in der Schule geben. Allerdings werden die PCR-Tests dieser Gruppen in den überlasteten Laboren nicht mit Priorität bearbeitet. Es kann also dauern… und solange gilt bereits die Pflicht zur Isolation auch wenn ein Test evt. falsch-positiv war.

Quellen:
https://www.tagesschau.de/inland/lauterbach-pcr-tests-103.html
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/angepasste-teststrategie.html)

.

Schulen gehören zur kritischen Infrastruktur – Weiterhin zeitnahe PCR-Tests für Schüler*innen, Lehrer*innen und Personal in Schulen gefordert !

Am 22.01.2022 hat die Konferenz der Gesundheitsminister*innen die ‘Weitgehende Priorisierung der Testkapazitäten von PCR-Tests’ beschlossen. Diese Priorisierung soll jedoch nicht für Schulen gelten.

Die Politik betont die Bedeutung offener Schulen. Gleichzeitig beschließt man eine Priorisierung von PCR-Tests, die Erzieher*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen ausschließt.

PM-Priorisierung der PCR Tests 02022022