Rechtliche Klärungen, Empfehlungen und Informationen zu unterrichtsersetzenden und unterrichtsunterstützenden Lernsituationen

Aus Anlass der Corona-Pandemie wurden in dieser Handreichung Empfehlungen zur Gestaltung unterrichtsersetzender und unterrichtsunterstützender Lernsituationen zusammengestellt. Ergänzt werden diese durch rechtliche Regelungen, vielfältige Hinweise zur Nutzung digitaler Medien und Informationen zu weiteren Angeboten.

Auflage: 2. Auflage, Juni 2020

Handreichung_unterrichtsersetzende_unterrichtsunterstützende_Lernsituationen_2.Auflage (.PDF)

Hochschule RheinMain: Einladung zum “Digitalen Schnuppertag” im Fachbereich Ingenieurwissenschaften

Guten Tag,

nachdem es coronabedingt leider immer noch nicht möglich ist, Sie und Ihre Schüler*innen persönlich auf unserem Campus zu Informationsveranstaltungen begrüßen zu können, laden wir heute herzlich ein zu unserem ersten „digitalen Schnuppertag“ am Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain. Die virtuelle Veranstaltung mit vielen 20-minütigen Vorträgen zu Studiengängen, Live-Chats mit der Zentralen Studienberatung, Lehrenden und Studierenden sowie Laborbesuchen findet statt am

Mittwoch, 1. Juli 2020,
von 14:00 bis 17:00 Uhr

via Cisco-Webex-Videokonferenzdienst
(Website-Link zum Programm).

Cisco Webex ist ein Webkonferenzdienst, den wir für alle Lehrveranstaltungen an der Hochschule RheinMain zur Verfügung stellen. Sie können am „Digitalen Schnuppertag“ bei Nutzung eines PCs/Laptops auch nur mit Ihrem Webbrowser beitreten. Das Herunterladen und Installieren der Desktop-App ist nicht erforderlich. Eine genaue Anleitung für den Zugang finden Sie auf der verlinkten Veranstaltungsseite.

Wie immer freue ich mich, wenn Sie die Einladung an alle Interessierten Ihrer Schulgemeinde weitergeben. Wir sind sehr gespannt, wie dieses auch für uns neue Format angenommen wird und hoffen auf rege Teilnahme.

Nach den Sommerferien werde ich Sie über unseren allgemeinen Hochschulinformationstag H!T am 29.10.2020 informieren, der auch rein virtuell stattfinden wird, da das Großveranstaltungsverbot bis zum 31. Oktober 2020 verlängert wurde. Zunächst wünsche ich Ihnen aber erholsame Sommerferien – ich denke, dass wir alle eine Homeschooling-Pause gut gebrauchen können!

Beste Grüße

Im Auftrag

Sandra Peruzzi, M.A.
Koordination Schulkooperationen, Abt. VII.3
Hochschule RheinMain

Information HKM: Schulbezogene Sommercamps 2020

In den Sommerferien 2020 besteht für öffentliche Schulen hessenweit die Möglichkeit, schulbezogene Sommercamps für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen anzubieten. In den schulbezogenen Sommercamps, die mit finanzieller Unterstützung des Hessischen Kultusministeriums durchgeführt werden, steht die Kompensation des gegebenenfalls verpassten Lernstoffes durch die Covid-19-Pandemie im Mittelpunkt.

mehr

Mitschnitt der Livediskussion vom 12.06.2020 mit Kultusminister Lorz

In der digitalen Diskussionsrunde „Eltern fragen nach… bei Kultusminister Lorz“ bot der hessische Kultusminister Lorz wenige konkrete Aussagen. Der Unmut vieler Eltern über den schulpolitischen Schlingerkurs war ebenso groß wie die aktive Beteiligung vor und während der Debatte. Die Initiatoren der Veranstaltung rangen Zugeständnisse bei mehr Beteiligung und verbindlichen Konzepten ab.

Weiterlesen

Schulöffnung der Grundschulen

Liebe Eltern,

am Montag den 22. Juni 2020 werden in Hessen findet wieder Regelunterricht in den Grundschulen statt.

Das Ministerium hat seine Entscheidungen abgewogen zwischen dem grundsätzlichen Infektionsrisiko und der dringend notwendigen Entlastung von für die Schüler*innen und die Eltern zugrunde gelegt.

Das Ministerium teilt mit, dass verschiedene medizinische Studien zu dem Ergebnis kommen, dass die derzeit gültigen Abstandsregelungen im Schulbetrieb für das Infektionsgeschehen keine entscheidende Rolle spielen und weitere Schulöffnungsschritte unter Wahrung der Hygienevorschriften vorgenommen werden können.

Auf Grund dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse hat das Ministerium entschieden, ab Montag 22. Juni Die Schule weiter zu öffnen. Es soll für alle Schüler*innen der Grundschulen, der Grundstufen der Förderschulen, der Grundschulzweige an Gesamt- und verbundenen Schulen eine 5-Tage-Woche mit Regelunterricht und konstanter Gruppenbildung (fest zugewiesener Raum) geben.

Das Unterrichtsangebot in konstanten Lerngruppen ohne Durchmischung soll auch dazu dienen, wichtige Erfahrungen zu sammeln, wie ein reguläres Unterrichtsangebot ohne Abstandsregeln, aber unter Einhaltung der Hygieneregeln auch im neuen Schuljahr dauerhaft organisiert werden kann.

Die Eltern haben die Möglichkeit, ihr Kind von der Unterrichtsteilnahmepflicht in Präsenzform zu befreien (das betrifft nicht die Schulpflicht). Dazu ist eine schriftliche Erklärung an die Schule notwendig.

Ab dem 22. Juni wird es eine verlässliche Schulzeit von in der Regel vier Zeitstunden für die Klassen 1 und 2 und in der Regel fünf Zeitstunden für die Klasse 3 und 4 geben. Im Rahmen des Betreuungsangebots der Schulen können Kinder bis 14:30 Uhr betreut werden.

Es wird ab dem 22. Juni keine Notbetreuung mehr für die Schüler*innen bis zur Klasse 4 geben.

Ausführlich finden Sie die Informationen in den Rahmenbedingungen zur Schulöffnung an den Grundschulen und dem Brief des Ministers.

Rahmenbedingungen_Schulöffnung_Grundschule (.PDF)
Ministerschreiben_Schulöffnung_Grundschule (.PDF)

David Böhne
Vorsitzender

Wiesbaden, 10.06.2020

Ergebnisse der Elternumfrage zum Thema ‚Homeschooling‘

Durch COVID19 befinden sich Schüler, Eltern und Lehrer seit Wochen in einer schulischen Ausnahmesituation. Der Stadtelternbeirat hat Anfang Mai 2020 – bewusst erst einige Wochen nach der hektischen Anfangsphase – eine Umfrage zum Thema ‚Homeschooling‘ gestartet, deren Ergebnisse nun vorliegen (Laufzeit der Umfrage: 05.05.-31.5.2020).

An der Umfrage haben sich 4.834 Eltern Wiesbadener Schüler beteiligt und in 40 Fragen zu Methoden, Inhalten, (technischen) Rahmenbedingungen der sogenannten ‚unterrichtsersetzenden Lernsituation‘ (‘Homeschooling‘) und dem Lernen im heimischen Umfeld geäußert.

StEB Ergebnisse Umfrage Homeschooling (.PDF)

Pressemitteilung ‚Homeschooling‘

Der Stadtelternbeirat Wiesbaden und die GEW Wiesbaden-Rheingau haben gemeinsam eine Pressemitteilung zum Thema ‚Homeschooling‘ und ‚Blended Learning‘ verfasst. Gemeinsam, denn nicht nur SchülerInnen und Eltern sondern auch Lehrer und Lehrerinnen kämpfen sich seit Wochen durch die von COVID19 verursachte Krisensituation.

Unter dem Motto „Wir müssen raus aus dem ‚Notfallmodus‘!“ haben wir unsere Forderungen nach Verbesserungen zusammengefasst.

Pressemitteilung StEB-GEW 04.06.2020 (.PDF)

Ich darf in diesem Zusammenhang auch auf die Veröffentlichung der Ergebnisse der Online-Elternumfrage zum Homeschooling des Stadtelternbeirates in der nächsten Woche hinweisen, die diesen Forderungen nochmal Nachdruck verleihen wird.

Bericht im Wiesbadener Kurier

Sabine Fuchs-Hinze
Stellvertretende Vorsitzende