Schülbeförderung ESWE: Aktuelle Situation und updates

Update 26.09.2022

Am 19.09.2022 fand ein Gespräch zwischen der Geschäftsleitung von ESWE-Verkehr, den Amtsleitungen des Staatlichen und des städtischen Schulamtes und einem Vertreter des Verkehrsdezernates statt. Anlass und Thema waren die aktuellen Probleme des Wiesbadener ÖPNV im Zusammenhang mit der Beförderung der Schülerinnen und Schüler zur Schule und von der Schule nach Hause. Hierbei wurden die zeitlichen Perspektiven für eine Verbesserung der Situation genannt und nun nochmals in schriftlicher Form konkretisiert, die das städtische Schulamt in den relevanten Teilen gerne an die Eltern weitergeben möchten:

„…zum 04.10.2022 werden wir einen neuen Mo-Fr Fahrplan basierend auf dem heutigen Samstagplan in Kraft treten lassen. Dieser sieht folgendermaßen aus:

Die Busse werden im Zeitraum montags bis freitags von ca. 6:30 bis ca. 8:30 Uhr auf

·   der Linie 1 im 10-Minuten-Takt (vorher 30-Minuten-Takt)

·  den Linien 4, 5, 14, 15, 16, 17, 18, 23, 24, 27, 37 im 15-Minuten-Takt (vorher 30-Minuten-Takt)

·   den Linien 3 und 33 im 20-Minuten-Takt (vorher 60-Minuten-Takt)

verkehren.

Auf allen anderen Linien sowie im Zeitraum ab 8:30 Uhr gibt es keine Änderungen zum aktuell gültigen Fahrplan.

Die bekannten E-Wagenfahrten laufen wie gewohnt natürlich weiter.

Bereits vorher wird der neue Fahrplan aber über die RMV-Fahrplanauskunft online einsehbar sein. Die Online-Fahrplanauskunft ist über die RMV-App oder die Internetseite www.eswe-verkehr.de nutzbar.

Update 20.09.2022

Wir haben in unserer Sitzung mit den Vertretern des städtischen und staatlichen Schulamtes gesprochen- wir werden nun gehört und haben unsere Position bei der ESWE- Verkehr deutlich darstellen können. In Kürze soll ein Informationsschreiben an alle Eltern gehen, fernen bewegt sich etwas bei der Suche nach den Fahrer*innen.

Update 18.09.2022

EIn lesenswerter Artikel in der FAZ zum Thema ‘Busverkehr in Wiesbaden’

….”Aber auch Eltern sind sauer. Eine Vertreterin des Stadtelternbeirats berichtete von massiven Beschwerden, weil viele Schüler nicht mehr pünktlich oder gar nicht in ihre Schule kämen. Viele drohten damit, ihre Kinder wieder mit dem Auto in die Schule zu fahren. In einem offenen Brief haben sich der Stadtschülerrat und der Stadtelternbeirat an Kowol gewandt und ihn aufgefordert, Schritte zu tun, damit die Schülerbeförderung wieder „adäquat gewährleistet“ ist. Die Busse seien völlig überfüllt, und die Corona-Vorkehrungen, wie etwa Abstände, könnten „keinesfalls“ eingehalten werden. Die entscheidende Frage sei: „Wann kehren wir zum regulären Fahrplan zurück?“

Chaos im Busverkehr in Wiesbaden

Update 17.09.2022

Update 16.09.2022

Nach der Sitzung ‘Ausschuss Mobilität’ gestern und auch aus anderen Quellen ist zu befürchten, dass sich dieses Jahr nichts mehr an dem Samstag-Fahrplan ändert. Die Rückkkehr zum regulären Fahrplan kann, so Stand jetzt, nicht mehr in 2022 gewährleistet werden…

Update 15.09.2022

Der StEB hat im Zusammenarbeit mit dem SRR und der SV einen offenen Brief an Herrn Kowol verfasst und um Abhilfe der unhaltbaren Situation gebeten.

Offener Brief: Schülerbefoerderung-ESWE-Verkehr

Update 14.09.2022

Anbei eine Pressemitteilung der CDU. Ferner fließt unser Anliegen in den Antrag beim Ausschuss für Mobilät, 15.9.2022 ein. (siehe unten)

Update 11.09.2022

Im Ausschuss Mobilität gibt es einen Antrag zu og Thema- hier haben wir um Unterstützung gebeten und unsere Belange vorgetragen.

https://piwi.wiesbaden.de/antrag/detail/2976692?dokument=2976696

Update 10.09.2022

Interview mit dem Geschäftsführer der ESWE-Verkehr, Herr Görnemann

Update, 09.09.2022

Wir haben Antwort vom staatlichen Schulamt erhalten: Hier kommt man der Bitte nach, die Lehrerschaft über die Situation zu informieren und für Verständnis zu sorgen.

Update, 09.09.2022

Wir haben Antwort von der ESWE Verkehr erhalten, anbei kurze Auszüge der Mail:

“Wir verstehen Ihren Unmut und versichern Ihnen, täglich neu abgewogen, alle Ressourcen umfänglich einzusetzen. Mehr geht aber derzeit nicht.

Wir bitten und raten allen Kundinnen und Kunden, somit auch allen Eltern sich derzeit vorab über https://www.rmv.de online zu informieren.

Die mobile RMV-App bietet u.a. unter dem Menüpunkt „Umgebungskarte“ und der Kartenoption „Livemap“ die Echtzeitverortung jedes einzelnen Busses an. Probieren Sie es aus! Begleiten Sie uns bitte kritisch, geben Sie gern konstruktive Hinweise, diese werden alle gelesen und möglichst aufgenommen. Begrüßen Sie beim Einsteigen unsere Busfahrerinnen und Busfahrer oder sagen Sie diesen in dieser angespannten Zeit auch einfach mal danke.”

Der StEB hatte einen persönlichen Austausch vorgeschlagen, hierzu heißt es:

“Haben Sie bitte Verständnis, dass in dieser jetzigen heißen Phase, wir weder zeitlich noch inhaltlich Potential zum vertieften Austausch mit ehrenamtlichen Vertretern sehen, so sehr wir Ihr Begehr nachvollziehen können.”

Der StEB wird hierzu Stellung nehmen und auf Lösungen pochen.

Update, 08.09.2022

Zeitungartikel FAZ, Thema ESWE Busverkehr

Wir haben das staatliche Schulamt kontaktiert mit der Bitte um Verbesserung des Zustandes und Sensibilisierung bei den Lehrkräften, wenn Kinder zu spät morgens zur Schule kommen.

Update, 07.09.2022

Auf Grund vieler und massiver Beschwerden, sowie eigener Erfahrungen hat der StEB den Geschäftsführer der ESWE Verkehr und Herrn Kowol kontaktiert mit der Bitte um Behebung des Zustandes, Stellungnahme zu der weiteren Planung und gemeinsamen Austausch. Wir warten auf Antwort….

Grundsätzlich fahren alle Linien montags bis freitags nach dem Samstags-Fahrplan.

Es gibt jedoch Ausnahmen:

  1. Der komplette Schülerverkehr in Wiesbaden inklusive aller E-Linien (im Fahrplanbuch ab Seite 382 aufgeführt) fährt ganz normal und ohne Einschränkungen. Fahrplanbuch ESWE
  2. Auch die Linien 9, 34, 38, 46, 49 fahren weiterhin nach dem regulären Montag-bis-Freitag-Fahrplan.
  3. Auf den Linien 20, 37 und 47 werden zur Entlastung zusätzlich zum Samstags-Fahrplan sogenannte Verstärker-Fahrten fest eingeplant. Diese Zusatzfahrten werden nach und nach über die Online-Fahrplanauskunft einsehbar sein. Verstärkerpläne und Etablierte-Zusatzfahrten
  4. Die Linie 28 fährt zwar grundsätzlich nach dem Samstags-Fahrplan. Jede Fahrt wird jedoch bis zur Haltestelle „Bismarckplatz“ in Mainz durchgeführt.
  5. Die Linien 2 und 43 entfallen komplett.
  6. Im Nachtverkehr gilt folgendes: Alle Nightliner (Linien N2 bis N13) sowie die Linie 6 von und bis Mainz Hauptbahnhof fahren nach ihrem üblichen Fahrplan. Hier gibt es keine Änderungen.

An Samstagen gilt auch weiterhin der reguläre Samstags-Fahrplan ohne die oben beschriebenen Ausnahmen. An Sonntagen und Feiertagen gilt der Sonntags- und Feiertags-Fahrplan.

Hier zum Artikel und weiteren Infos:

https://www.eswe-verkehr.de/news/eintrag/busfahrer-fehlen-fahrplananpassungen-ab-5-september-2022.htmlhttps://www.eswe-verkehr.de/news/eintrag/busfahrer-fehlen-fahrplananpassungen-ab-5-september-2022.html

“Seit Jahresbeginn haben 58 Fahrer das Unternehmen auf eigenen Wunsch hin verlassen, zwölf weitere sind in die Rente eingetreten. Zur gleichen Zeit sind 42 Mitarbeiter, darunter fünf Rückkehrer, ins Unternehmen gekommen. 750 Busfahrer hat ESWE Verkehr derzeit. Doch das reicht in der aktuellen Phase nicht, um das volle Fahrplanangebot zuverlässig anbieten zu können.”