Anwahlverfahren / Termine im Übergangsverfahren Klasse 4/5 in 2021

Das Schulamt hat folgende Termin  im Übergangsverfahren Klasse 4/5  in 2021 mitgeteilt:

  1. Ende der Einzelberatungen durch die Grundschulen: Donnerstag, 25.02.2021
  2. Abgabefrist der Anmeldeformulare an den Grundschulen: Freitag, 05.03.2021 
  3. Versand der schriftlichen Aufnahmebestätigungen der weiterführenden Schulen: Mittwoch, 26.05.2021

Wie immer wird der Stadtelternbeirat die Verteilkonferenzen begleiten.
Für Rückfragen oder bei auftretenden Problemen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Finden Sie hier nochmal ausführlich den Ablauf des Anwahlverfahrens und das dazugehörige Formular:

Elterninfo_Übergänge 4 nach 5

Übergang 4-5 Formular

Empfehlungen der Expertenkommission der Friedrich-Ebert-Stiftung

Lehren aus der Pandemie:
Gleiche Chancen für alle Kinder und Jugendlichen sichern

21. JANUAR 2021

Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat im November 2020 eine Kommission aus Expertinnen und Experten eingesetzt. Ihr Auftrag war es, Empfehlungen zu erarbeiten, wie Bildungsbenachteiligungen angesichts der Herausforderungen der Corona-Pandemie kurzfristig und perspektivisch vermieden werden können. 22 Expert*innen aus Bildungswissenschaften, Didaktik, Schulverwaltung und kommunalen Vertretungen, Schulleiter*innen, Vertreter*innen von Schüler*innen und Eltern haben in gemischten Arbeitsgruppen die in dieser Stellungnahme dokumentierten Empfehlungen erstellt.

.Stellungnahme FES Expertenkommission Lehren aus der Pandemie und Chancengleichheit Jan 2021

Veranstaltungshinweis – elan Webinar ‘Diversity’

Wir leiten Ihnen heute einen Veranstaltungshinweis von elan weiter,  einem Kooperationsprojekt des Landeselternbeirats und des Hessischen Kultusministeriums  zur Förderung der Elternmitbestimmung an hessischen Schulen.
Neu akkreditiert wurde ein Online-Seminar zum Thema “Diversity”, aber es gibt auch Seminare zu Smartphone-Nutzung, Mobbing, Nachteilsausgleich, schulischen Gremien etc..

Schauen Sie doch gleich mal auf der Website   www.elan-hessen.de nach , dort  finden Sie weitere Weiterbildungsangebote nicht nur für SEB-Vorsitzende, die momentan alle online stattfinden.

Mit vielen Grüßen aus dem StEB

2021_02_10-Diversity-MTK-end

Geplante Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 15.02.2021

Zusammenfassung des Landeselternbeirates Hessen und Informationen des Schulamtes:

.

Bis zum 14.2.21 bleibt es bei den bestehenden Regelungen!

.

Für die Zeit danach plant das Kultusministerium folgendes Vorgehen:

(orientiert am Leitfaden zum Schulbetrieb 2020/2021)

  • Ab 15.2.21: Stufe 3: Wechselunterricht der Klassen 1-6 ; (parallel dazu eine Notbetreuung) ( Achtung! Der 15.2. ist Rosenmontag und somit schulfrei, am 16.2. ist NICHT frei)

  • „Früh im März“: Stufe 2: Rückkehr der Klassen 1-6 in den Präsenzunterricht im eingeschränkten Regelbetrieb (Einschränkung des Angebots, konstante Lerngruppen)

  • März – Ostern: Wechselunterricht auch ab Klasse 7, Ausnahme: Abschlussklassen (diese werden wie bisher grundsätzlich in Präsenz unterrichtet)

Weitere Klarstellungen, die Sie auch ausführlicher im Ministerschreiben finden:

Ministerschreiben an Schulen 21.1.2021

.

Leistungsbewertung:
Das Kultusministerium geht grundsätzlich von der Gleichwertigkeit des Präsenz-, Wechsel- und Distanzunterrichts aus. Entsprechend haben die unterschiedlichen Unterrichtsformen keinen Einfluss auf die Leistungsbewertung. Er betont aber auch, dass gleiche Lernvoraussetzungen gegeben sein müssen.

Auf Grund der diversen Erfahrungen von Eltern, wie Distanzunterricht in der Praxis erlebt wird, haben wir die Definition von Präsenzunterricht / Distanzunterricht  noch mal gesondert herausgestellt:

https://leb-hessen.de/news/news-ansicht/news/definition-was-ist-distanzunterricht/

Im Zweifel: Sprechen Sie mit Ihrer Lehrkraft / Schulleitung

.

Klassenarbeiten:

Klassenarbeiten finden bis 14.2.21 nicht statt. Ausnahme: Arbeiten, die für die Schulabschlüsse 2021 und 2022 unaufschiebbar sind.

.
Sportnote:
Es ist ein “besonderer Ausnahmefall”, die Sportnote auszusetzen. Dies kann nur in vorheriger Rücksprache mit dem Schulamt errfolgen.
.
Zeugnisse und Elternsprechtage
Zeugniskonferenzen können per Videokonferenz stattfinden. Die Gespräche für die Notenbegründung müssen stattfinden dürfen, d.h. heißt in Präsenz oder auf freiwilliger Basis über Telefon- und Videokonferenzsysteme.

Elternsprechtage sind in Präsenz oder gemäß der Datenschutzrichtlinien auch digital oder per Telefon möglich.

Die Zeugnisausgabe kann ausnahmsweise auch im Februar erfolgen. Postalischer Versand der Zeugnisse ist nur ausnahmsweise (Erkrankungen, Zugehörigkeit zu medizinischen Risikogruppen oder dringendem Bedarf der Vorlage der Zeugnisse) in Abstimmung mit der Elternvertretung bzw. in Einzelfällen mit den Eltern / Schülern möglich.

.

Weitere Informationen zu Klassenfahrten, Lerncamps, zusätzlichen „Kinderkrankentagen“ finden Sie in den beigefügten Ministerschreiben Schulen sowie den ergänzenden Informationen:

BMFSFJ_Musterbescheinigung_Kinderberteuung_Schule_Kita

Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb

Elternschreiben vom 21. Januar 2021

.

 

 

.

Wichtige Informationsschreiben des Kultusministeriums für den Schulbetrieb ab dem 15.2.21

Mitteilung aus dem Schulamt:

Anbei erhalten Sie verschiedene Informationsschreiben des Ministeriums mit der Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

Diesen können Sie die aktuellen Informationen von Herrn Staatsminister Prof. Dr. Lorz zum Schul- und Unterrichtsbetrieb entnehmen. Im Einzelnen sind dies:

Desweiteren eine Videobotschaft, in der Herr Prof. Dr. Lorz sich an die Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern in Hessen wendet und die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern aus schulischer Sicht einordnet.
Das Video ist unter https://hessenlink.de/c7caZ abrufbar.

.

 

Offener Brief an Kultusminister Prof. Dr. Lorz zur aktuellen Schulsituation

Viele hessische Stadt- und Kreiselternbeiräte haben einen gemeinsamen offenen Brief an Herrn Prof. Dr. Lorz sowie an die bildungspolitischen Sprecher*innen der Parteien gerichtet.
Darin geht es um Mängel an der aktuellen schulischen Situation.
.

Bildung verdient Priorität !

.
.

19.01.2021: Regeln für Schulen und Kitas noch bis Mitte Februar

Die Lockdown-Regelungen in Hessen für Schulen und Kitas werden bis zum 14. Februar verlängert. Das erklärte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) nach den Bund-Länder-Beratungen am Dienstagabend in Wiesbaden.

Demnach bleibt in Hessen für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 die Präsenzpflicht aufgehoben. Die Schülerinnen und Schüler dürfen weiter zur Schule gehen, müssen es aber nicht. Ab der Jahrgangsstufe 7 bleibt es bis Mitte Februar beim Distanzunterricht, die Abschlussklassen werden weiter in der Schule unterrichtet. Die Kitas in Hessen bleiben geöffnet. Es gilt weiterhin der Appell an die Eltern, ihre Kinder – wenn möglich – zuhause zu lassen.

Verschiebung der zentralen Abschlussprüfungen Haupt- und Realschule – 2021

Verschiebung der zentralen Abschlussprüfungen Haupt- und Realschule

Die schriftlichen Prüfungen der zentralen Abschlussprüfungen der Bildungsgänge Haupt- und Realschule werden um drei Wochen verschoben.
Sie finden in der Zeit vom 07. bis 11. Juni 2021 statt.

Verschiebung_ZAA_2021_Anschreiben_Schulen

.

Kultusminister Lorz zu den Abschlussprüfungen

Zum Video